Welche Kriterien sind bei einer Finca am Wichtigsten?

Wer gerne etwas privater Urlaub machen will und nicht ins Hotel will, für den bietet sich eine Finca an. Jedoch wie bei der Wohnungssuche gilt auch bei einer Finca: Die Lage, die Lage, die Lage. Gerade im Urlaub möchte man sich nach Möglichkeit von jeder Art von Stress befreien und die Reise in vollen Zügen genießen. aab1ba09b503f785ebc47fcd34028b21Nichts ist bei der Auswahl der Finca jedoch ärgerlicher, als die falsche Lage gewählt zu haben. Wer über einen Mietwagen verfügt, der muss sich um die Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln keine Gedanken machen. Dennoch ist auch in diesem Fall zu berücksichtigen, wo sich die Finca befindet. Gerade auf Partyinseln wie Teneriffa oder Mallorca mieten viele Jugendliche oder junge Erwachsene eine Finca zum Feiern. Diese sind in der Regel recht laut und lassen die Musik auch bis spät in die Nacht laufen. Wer jedoch einen entspannten und erholsamen Urlaub haben will, der sollte tunlichst vermeiden, die billigste Finca zu wählen. Denn den jungen Partygästen kommt es häufig auf den Preis und weniger auf die Qualität der Finca an. Es kann sich daher lohnen, etwas mehr Geld auszugeben um eine Finca abseits des Partygeschehens zu erhalten.

Wenn es um das Geld geht wird man feststellen, dass Fincas in allen verschiedenen Preisklassen angeboten werden. Die wichtigsten Kriterien die den Preis beeinflussen sind daher Buchungszeitraum, Lage der Finca, Ausstattung und weitere Services wie Reinigung, Lieferservices oder Shuttleanbindung. Zwischen der billigsten und der teuersten Finca können daher riesige Unterschiede bestehen und gerade in Touristenregionen ist es oft unklar, wodurch ein Preis zustande kommt. Daher ist es vor der Buchung ratsam Bewertungen von vorherigen Gästen zu berücksichtigen. Diese ist in der Regel neutral und geben einen guten Einblick auf die tatsächlichen Verhältnisse vor Ort. So kann man bedenkenlos buchen und erhält auch die Qualität mit der man gerechnet hat und die man auch bezahlt hat.